Wie Sie Ihren Hund behandeln

Ihr Hund kann nicht Ihr bester Freund sein, wenn Sie ihn nicht gut behandeln. Dies erfordert Zeit, Geduld und Liebe. Kümmere dich um die Grundbedürfnisse deines Hundes. Stellen Sie sicher, dass es reichlich Nahrung und Wasser hat. Geben Sie ihm einen bequemen Platz zum Ausruhen. Dann können Sie sich auf das Haustraining konzentrieren und Ihrem Hund ein paar Befehle erteilen. Verbringen Sie Zeit mit Ihrem Hund. Wenn Sie Ihren Hund als Teil Ihrer Familie behandeln, wird er Sie für immer mit Loyalität und Zuneigung überschütten.

Für die Grundbedürfnisse Ihres Hundes sorgen

Für die Grundbedürfnisse Ihres Hundes sorgen
Geben Sie Ihrem Hund frisches Futter und Wasser. Diese Grundbedürfnisse können nicht einmal für einen Tag ignoriert werden. Je nach Alter müssen Welpen 3 bis 4 Mal pro Tag essen. Erwachsene Hunde fressen normalerweise nur zweimal am Tag. Es sollte immer frisches, sauberes Wasser zur Verfügung gestellt werden, damit Ihr Hund trinken kann, wenn er durstig wird. [1]
  • Wählen Sie das richtige Futter für die Größe, das Alter und die Rasse Ihres Hundes. Verschiedene Arten von Hunden haben unterschiedliche Ernährungsbedürfnisse. Die meisten Hundefutterpakete geben an, wie viel Futter täglich gegeben werden sollte, abhängig von der Größe des Hundes.
  • Achten Sie darauf, Lebensmittel mit hochwertigen Zutaten zu kaufen. Hunde haben ein empfindliches Verdauungssystem und können krank werden, wenn sie kein hochwertiges Futter erhalten. Füttern Sie Hunde nicht mit Menschenfutter, insbesondere nicht mit Junk Food, das reich an Salz und Zucker ist. Eine gute Faustregel ist es, die erste Zutat auf der Hundefutterverpackung zu betrachten. Wenn es sich um Fleisch handelt - nicht um Maismehl - enthält dieses Futter mehr essentielle Proteine, die Ihr Hund täglich benötigt.
  • Fragen Sie Ihren Tierarzt, wie oft Ihr Welpe oder Hund gefüttert werden sollte, um seinen Stoffwechselbedarf zu decken. [2] X Vertrauenswürdige Quelle Die Humane Society der Vereinigten Staaten Nationale Organisation, die sich der Förderung des Tierschutzes widmet. Zur Quelle gehen
Für die Grundbedürfnisse Ihres Hundes sorgen
Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund einen gemütlichen Schlafplatz hat. Hunde mögen entfernt mit Wölfen verwandt sein, aber sie sind domestizierte Kreaturen, die den Komfort von zu Hause genauso genießen wie wir Menschen. Ihr Hund braucht nachts einen sauberen, trockenen und warmen Schlafplatz. Ob Ihr Hund drinnen oder draußen schläft, stellen Sie sicher, dass er einen Raum hat, der vor den Elementen mit einer geregelten Temperatur geschützt ist.
  • Wenn Ihr Hund viel Zeit im Freien verbringt, braucht er einen Unterschlupf, wenn es regnet, schneit oder zu heiß oder zu kalt wird. Lassen Sie Ihren Hund nicht bei schlechtem Wetter draußen.
  • Viele Hunde schlafen gerne in Zwingern, die mit bequemen Decken und ein paar Spielsachen ausgekleidet sind. Andere schlafen lieber auf einem Hundebett im Schlafzimmer ihres Herrn oder an einem besonderen Ort irgendwo im Haus. [3] X Vertrauenswürdige Quelle Die Humane Society der Vereinigten Staaten Nationale Organisation, die sich der Förderung des Tierschutzes widmet. Zur Quelle gehen
Für die Grundbedürfnisse Ihres Hundes sorgen
Lassen Sie Ihren Hund jeden Tag trainieren. Hunde müssen sich wie Menschen bewegen, um fit und gesund zu bleiben. Einige Rassen müssen jeden Tag stundenlang trainieren, während andere in Ordnung sind, wenn sie nur einige Male am Tag nach draußen gehen. Es ist wichtig, die Bedürfnisse Ihrer Rasse zu verstehen und sie zu erfüllen. Wenn Sie einen energiereichen Hund haben, stellen Sie sicher, dass er viel Bewegung bekommt.
  • Gehen Sie mindestens 20 Minuten lang zweimal täglich mit Ihrem Hund spazieren. Dies ist besonders wichtig, wenn dein Hund den ganzen Tag im Haus oder in der Wohnung eingesperrt bleiben muss, während du weg bist. [4] X Vertrauenswürdige Quelle Amerikanische Gesellschaft zur Verhütung von Tierquälerei Führende Organisation zur Verhütung von Tierquälerei Zur Quelle gehen
  • Achten Sie beim Gehen mit Ihrem Hund auf das Leinengesetz in der Umgebung. Lass dein Haustier nicht an der Leine, es sei denn, der Bereich ist umschlossen und dein Haustier ist vor Verkehr geschützt. [5] X Vertrauenswürdige Quelle Amerikanische Gesellschaft zur Verhütung von Tierquälerei Führende Organisation zur Verhütung von Tierquälerei Zur Quelle gehen
  • Hunde lieben es, in Hundeparks und andere Einrichtungen zu gehen, wo sie die Möglichkeit haben, frei zu laufen. Stellen Sie jedoch sicher, dass Ihr Haustier vollständig geimpft ist, bevor Sie es mit anderen Hunden in ein Gebiet bringen. Krankheiten wie das Parvovirus können mehrere Monate in der Umwelt ruhen und nicht geimpfte Welpen und Hunde gefährden, wenn sie dieser Umgebung ausgesetzt werden. [6] X Forschungsquelle
Für die Grundbedürfnisse Ihres Hundes sorgen
Bringen Sie Ihren Hund regelmäßig zum Tierarzt. Ihr Hund sollte ungefähr einmal im Jahr einen Tierarzt aufsuchen, um über alle erforderlichen Aufnahmen auf dem Laufenden zu bleiben und eine jährliche Untersuchung zu erhalten. Wenn Ihr Hund zwischen den regelmäßigen Terminen Krankheitssymptome aufweist, rufen Sie den Tierarzt an und lassen Sie ihn diagnostizieren. [7]
  • Wenn Ihr Hund nicht kastriert oder kastriert wurde, sollten Sie die Operation in Betracht ziehen. Dies ist eine von der ASPCA empfohlene Maßnahme, um das Wachstum der Population streunender Hunde zu verhindern. [8] X Vertrauenswürdige Quelle Amerikanische Gesellschaft zur Verhütung von Tierquälerei Führende Organisation zur Verhütung von Tierquälerei Zur Quelle gehen
  • Ihr Hund sollte eine Tollwutimpfung sowie andere obligatorische Schüsse erhalten.
Für die Grundbedürfnisse Ihres Hundes sorgen
Schützen Sie Ihren Hund vor Schaden. Teil Ihrer Verantwortung als Hundebesitzer ist es, Ihren Hund so zu schützen, wie Sie es als Kind tun würden. Das bedeutet, dass Sie Ihren Hund an der Leine halten müssen, wenn Sie sich im Verkehr befinden, sicherstellen müssen, dass Ihr Garten eingezäunt ist, damit Ihr Hund nicht weglaufen und in eine gefährliche Situation geraten kann. Schützen Sie Ihren Hund vor größeren Hunden und halten Sie ihn im Allgemeinen aus dem Weg. [9]
  • Mikrochips können helfen, Ihren Hund zu identifizieren, wenn er verloren geht. Viele Unternehmen bieten tatsächlich Dienste an, die Sie benachrichtigen, wenn Ihr Hund in die Irre gegangen ist. [10] X Vertrauenswürdige Quelle Die Humane Society der Vereinigten Staaten Nationale Organisation, die sich der Förderung des Tierschutzes widmet. Zur Quelle gehen
  • Stellen Sie zum Beispiel sicher, dass Ihr Hund nicht mit einem wilden Tier kämpft, indem Sie es in Bereichen, in denen die Leinengesetze gelten, an der Leine halten. Viele wilde Tiere tragen gefährliche Krankheiten wie Tollwut und Leptospirose. Es ist eine gute Idee, deinen Hund zu einem Tierarzt zu bringen, wenn dein Hund mit einem wilden Tier in Kontakt kommt. [11] X Vertrauenswürdige Quelle Die Humane Society der Vereinigten Staaten Nationale Organisation, die sich der Förderung des Tierschutzes widmet. Zur Quelle gehen
  • Halte dein Haus und deinen Hof frei von gefährlichen Gegenständen, die dein Hund möglicherweise zu fressen versucht, wie elektrischen Kabeln. [12] X Forschungsquelle Welpen kauen am wahrscheinlichsten an gefährlichen Gegenständen. Eine gute Möglichkeit, um sicherzustellen, dass sie sicher sind, besteht darin, sie in einem kleinen, welpensicheren Zwingerbereich zu platzieren, wenn Sie nicht da sind, um ihre Aktionen zu überwachen. Nutze diese Zeit, um sie zu trainieren, nur an ihren Spielsachen zu kauen. [13] X Vertrauenswürdige Quelle Die Humane Society der Vereinigten Staaten Nationale Organisation, die sich der Förderung des Tierschutzes widmet. Zur Quelle gehen

Trainieren Sie Ihren Hund

Trainieren Sie Ihren Hund
Haus trainieren Sie Ihren Hund . Sie und Ihr Hund werden beide glücklicher sein, wenn Sie Zeit für das richtige Training im Haus verbringen. Es ist wichtig, früh zu beginnen, wenn der Hund noch ein Welpe ist. Alle Welpen haben zunächst Unfälle im Haus, aber mit Geduld können Sie Ihren Welpen beibringen, zur Tür zu gehen, wenn sie herausgelassen werden muss. Belohnen Sie Ihren Hund dafür, dass er jedes Mal draußen auf die Toilette geht. Irgendwann wird es verstehen, dass es besser ist, nach draußen zu gehen, als nach drinnen zu gehen. [14]
  • Bringen Sie Ihren Hund jedes Mal an den gleichen Ort im Freien, damit dieser Ort mit dem Toilettengang in Verbindung gebracht wird.
Trainieren Sie Ihren Hund
Bringen Sie Ihrem Hund bei, gut zu spielen . Wenn Ihr Hund gerne viel beißt und bellt, können Sie ihn trainieren, um besser zu spielen. Der effektivste Trick besteht darin, Ihren Hund zu ignorieren, wenn er sich schlecht verhält, da Hunde normalerweise beißen und bellen, um Aufmerksamkeit zu erregen. Wenn Sie die Aufmerksamkeit zurückhalten, wird Ihr Hund erkennen, dass der bessere Weg, um bemerkt zu werden, darin besteht, sich gut zu benehmen. Wenn Ihr Welpe darauf besteht, zu beißen, wenn Sie es ignorieren, gehen Sie einfach vom Welpen weg. Belohnen Sie gutes Benehmen mit Leckereien und Lob. [fünfzehn]
Trainieren Sie Ihren Hund
Bringen Sie Ihrem Hund grundlegende Befehle bei. Zu lernen, wie man sitzt, bleibt und kommt, sind wichtige Befehle für jeden Hund. Ihr Hund wird gehorsamer sein und Sie können ihn öfter herausnehmen, wenn Sie wissen, dass er kommt, wenn er gerufen wird. Ein Hund, der sitzen, bleiben und kommen kann, ist sicherer als einer, der nicht zuhört. Jeder Hund kann diese grundlegenden Befehle lernen. Denken Sie daran, Geduld und positive Verstärkung zu verwenden, wenn Sie Ihren Hund trainieren. Hier sind die Befehle, die jeder Hund kennen sollte:
  • Wie man sitzt
  • Wie man bleibt
  • Wie kommt man
Trainieren Sie Ihren Hund
Bringen Sie Ihrem Hund ein paar lustige Tricks bei. Hunde können hervorragend lernen, wie man Tricks macht, und Ihrem Hund beizubringen, wie man sie macht, kann eine großartige Bindungserfahrung sein. Nicht jeder Hund kann Backflips machen oder ein Pony reiten, aber die meisten können ein paar Tricks machen, besonders wenn sie mit Leckereien belohnt werden. Hier sind einige Tricks, die die meisten Hunde problemlos beherrschen können:
  • Überrollen
  • Betteln
  • Hände schütteln
  • Tot spielen
  • Holen

Eine lebenslustige Beziehung haben

Eine lebenslustige Beziehung haben
Sei nett zu deinem Hund. Wenn Sie gemein zu Ihrem Hund sind, wird Ihr Hund Angst vor Ihnen bekommen. Hunde sehen zu ihren Besitzern auf wie kleine Kinder zu ihren Eltern. Behandeln Sie Ihren Hund liebevoll, indem Sie mit angenehmer Stimme mit ihm sprechen, Zeit mit Streicheln und Kuscheln verbringen und viel Zuneigung zeigen. Wenn Ihr Hund gut ist, geben Sie ihm eine Belohnung und einen Bauchkratzer. Ihr Hund wird Sie im Gegenzug mit endloser Zuneigung belohnen.
  • Untersuchungen zeigen, dass Hunde es noch mehr genießen, gestreichelt zu werden, als gelobt zu werden. Streicheln Sie Ihren Hund jeden Tag, um Ihrem Hund zu zeigen, wie sehr Sie sich interessieren. [16] X Forschungsquelle
Eine lebenslustige Beziehung haben
Bestrafe deinen Hund nicht. Ihren Hund anzuschreien oder Ihren Hund zu schlagen ist immer eine schlechte Idee. Es ist grausam und auch unwirksam. Hunde, die gemein behandelt werden, sind verwirrt und verängstigt. Sie wissen nicht, was sie tun sollen, also spielen sie entweder oder ducken sich. Bestrafen Sie Ihren Hund niemals dafür, dass er etwas falsch gemacht hat. Belohnen Sie stattdessen Ihren Hund für das, was er richtig macht, um Vertrauen aufzubauen und Ihrem Hund zu helfen, das Richtige zu sehen. [17]
  • Positive Verstärkung ist der beste Weg, um Ihren Hund dazu zu bringen, sich so zu verhalten, wie Sie es möchten. Belohnen Sie gutes Benehmen. [18] X Vertrauenswürdige Quelle Die Humane Society der Vereinigten Staaten Nationale Organisation, die sich der Förderung des Tierschutzes widmet. Zur Quelle gehen Die Bestrafung Ihres Hundes erzeugt Angst und allgemeine Unzufriedenheit.
Eine lebenslustige Beziehung haben
Bringen Sie Ihren Hund an lustige Orte. Hunde sind wunderbare Begleiter, die Sie zu den Orten mitnehmen können, die Sie genießen, wie Parks, Strände oder sogar in der Nachbarschaft. Ihr Hund wird Ausflüge genauso genießen wie Sie, und das Mitnehmen ist eine großartige Möglichkeit, sich zu verbinden und Spaß miteinander zu haben.
  • Wenn Sie Ihren Hund im Auto mitnehmen, öffnen Sie das Fenster, damit er die Luft genießen kann. Stellen Sie nur sicher, dass es nicht so weit unten ist, dass der Hund herausspringen kann.
  • Wenn Sie Ihren Hund an Orte mitnehmen, die Sie mögen, befolgen Sie unbedingt die Leinenregeln und achten Sie darauf, wenn Hunde an einem bestimmten Ort nicht erlaubt sind.
Eine lebenslustige Beziehung haben
Sozialisieren Sie Ihren Hund mit anderen. Wenn Ihr Hund Zeit mit vielen anderen Menschen und Hunden verbringt, lernt er, freundlich und sozial zu sein. Eine gute Möglichkeit, Ihren Hund kennenzulernen, besteht darin, ihn in den Hundepark zu bringen, wo er mit anderen Hunden und hundefreundlichen Besitzern spielen kann.
  • Viele Hundeparks sind nur für Mitglieder und erfordern, dass Tierhalter einen Antrag ausfüllen, bevor sie einen Pass zum Betreten des Parks erhalten. Dies soll sicherstellen, dass alle Hunde im Park ihre Schüsse erhalten haben und die Ausbreitung von Krankheiten verhindern. [19] X Vertrauenswürdige Quelle Die Humane Society der Vereinigten Staaten Nationale Organisation, die sich der Förderung des Tierschutzes widmet. Zur Quelle gehen
Was passiert, wenn Sie Ihren Hund angeschrien haben? was sollte man tun?
Gib ihm etwas Liebe und schreie nicht noch einmal. Holen Sie sich ein Buch über positives Hundetraining.
Was ist, wenn ein Hund in seiner Vergangenheit missbraucht wurde und den Menschen nicht vertraut? Wie könnte ich sein Vertrauen gewinnen und es wissen lassen, dass ich es liebe?
Geduld, viel Liebe und das Kommen Ihres Hundes zu Ihnen, anstatt sich ihm zu nähern, werden einen langen Weg gehen. Wenn Ihr Hund missbraucht wurde, gab es wahrscheinlich viele laute, wütende Geräusche und plötzliche Bewegungen. Seien Sie also so ruhig wie möglich und sprechen Sie in sanften, beruhigenden Tönen. In Build Trust with a Abused Dog gibt es einige gute Tipps, die helfen können.
Was soll ich tun, wenn mein Hund krank ist?
Bringen Sie Ihren Hund zum Tierarzt. Wenn der Tierarzt geschlossen ist und die Situation ernst zu sein scheint, suchen Sie die nächstgelegene Notfalltierklinik auf.
Wie kann man sich um ein Haustier kümmern, ohne zum Tierarzt zu gehen?
Das funktioniert nicht wirklich. Sie müssen zum Tierarzt gehen oder bekommen einfach kein Haustier. Sie könnten Fisch oder etwas bekommen, das keinen Tierarzt braucht, aber die Gesundheit Ihres Tieres ist wichtig.
asopazco.net © 2020